Institutszeitschrift Politix

Politix ist die Institutszeitschrift des Instituts für Politikwissenschaft. Die Zeitschrift versteht sich als eine Plattform für die Kommunikation zwischen Studierenden, Lehrenden, externen LektorInnen und einer am Institut interessierten politikwissenschaftlichen Öffentlichkeit.

Das Politix wird im PDF-Format zur Verfügung gestellt. Um die PDF-Datei zu öffen oder herunterzuladen, einfach den angeführten Link betätigen oder auf die Titelseite der aktuellen Ausgabe klicken.

Lob, Kritik und Kommentare senden Sie bitte an unsere Politix E-Mailadresse politix.politikwissenschaft@univie.ac.at


Aktuelle Ausgabe

 Politix 41/2017 - Kritische Europaforschung

Schwerpunkt: Kritische Europaforschung

Download (pdf file)

  • Gabriele Michalitsch: Wider die ,starken Männer‘: Werdet FeministInnen!
  • Gabriele Michalitsch: Die griechische Tragödie des ,anderen‘ Europa
  • Ivan Josipovic: Gouvernementalität der EU
  • Ina Sattlegger & Carina Maier: (Anti-)Gender und Nation
  • Stefan Alexander Marx: Kritik im Register der Moral
  • Interview mit Alexander Neumann: „Habermas ist’s sicher nicht“
  • Christian Berger & Paul Hahnenkamp: Austerität – Macht – Ungleichheit
  • Fabian Georgi: Globale Bewegungsfreiheit und sozialökologische Transformation
  • Ajla Rizvan: Was sicher ist, entscheidet die EU
  • Maria Y. Lee: Constitutionalism as the majority’s defence
  • Gerda Falkner: Die EU im Zeichen der Krise

Aktuell / Intern

  • Interview mit Rubina Möhring, Reporter ohne Grenzen: „Wir verteidigen die Information der BürgerInnen!“
  • Sarah Yolanda Koss: Angriff auf die Politisierung der Universität

Rezensionen

  • Thomas Immervoll rezensiert Gerhard Unterthurner/Andreas Hetzel (2016): Postdemokratie und die Verleugnung des Politischen
  • Florian Mark rezensiert Club of Vienna (Hg.) (2016): Wie viel Geld verträgt die Welt?
  • Mara Colnago rezensiert Birgit Peter/Gabriele C. Pfeiffer (Hg.) (2017): Flucht – Migration – Theater
  • Tobias Doppelbauer rezensiert Achille Mbembe: Kritik der schwarzen Vernunft
  • Melanie Konrad rezensiert María do Mar Castro Varela/Paul Mecheril (Hg.) (2016): Die Dämonisierung der Anderen

Nach oben