Studienreise in den Libanon und nach Jordanien

Das Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien bietet von 13.-29. September 2019 eine Studienreise in den Libanon und nach Jordanien an, die von Prof. Irene Etzersdorfer geleitet wird.

Besucht werden Flüchtlingslager, UNIFIL, NGOs, Universitäten, politische Institutionen, österreichische Vertretungsbehörden sowie Hilforganisationen UND - da wir schon dort sind - auch einige archäologische Highlights wie Balbek, Sidon, Jerasch, Petra und das Wadi Rum.

Der inhaltliche Fokus liegt bei der zeithistorischen und politischen Dynamik der Region, also der Entwicklung seit dem Zerfall des Osmanischen Reiches, der Mandatszeit, dem libanesischen und syrischen Bürgerkrieg sowie den Versuchen der politischen Krisenbewältigung.

Die Reise steht im Zusammenhang mit einem im WS 2019/20 stattfindenden Seminar zum Thema "Armed Conflicts and Post-Conflict Peace Building in the Middle East", kann aber auch individuell gebucht werden.

Die Reisevorbereitung findet in Etappen im SoSe 2019 sowie in den Sommermonaten Juli und August statt. Die Gruppe trifft sich am IPW mit ExpertInnen zu Vorträgen und Informationsveranstaltungen. Der Flug nach Beirut kann individuell gebucht werden, wir treffen uns am 14. September 2019 im Hotel Beirut und am 22. September im Hotel in Amman. In beiden Ländern wird uns ein Bus sowie eine Reiseführung zur Verfügung gestellt werden. Sämtliche Kosten werden von allen Mitreisenden zu gleichen Teilen getragen und werden sich - exklusive Flüge - auf etwa 1500 Euro belaufen.

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei Prof. Etzersdorfer unter irene.etzersdorfer@univie.ac.at oder in der Sprechstunde am Donnerstag um 14 Uhr am IPW.

Weitere Informationen