Liebe Lehrende! Liebe Kolleg*innen!

Die aktuelle Situation erfordert von uns Anpassungen im Lehrbetrieb. Im WS 2020/21 erfolgt die Lehre hauptsächlich hybrid und digital. Präsenzlehre kann nur statt finden, wenn die Raumkapazitäten und die Risikoeinstufung es erlauben. Bei steigenden Infektionszahlen ist mit einem kurzfristigen Umstieg auf ausschließlich digitale Lehre zu rechnen.

Hier finden Sie die zentrale Einstiegsseite des CTL zum Thema 'digitale Lehre'.

Update 16.12.2020:

Zusammenstellung aller online erhältlichen Informationen zum Thema 'digitales Prüfen':

  • Allgemeine Hinweise zum (zeitlichen) Ablauf und zur Umsetzung und alle unten beschriebenen Links zum digitalen Prüfen finden Sie gut zusammengefasst im u:wiki zum Digitalen Prüfen.

Hilfe und Anlaufstellen bei Fragen:

 

Update 4.12.2020:

  • Für bestimmte Risikogruppen müssen auf Anfrage hin digitale Alternativangebote im Hinblick auf die Erbringung von Leistungen bei pi-LVs oder die Abhaltung von Vor-Ort-Prüfungen angeboten werden. Details entnehmen Sie bitte dem § 13c der aktualisierten Satzung. Anspruchsberechtigt sind

    1. Risikogruppenangehörige im Sinne der COVID-19-Risikogruppe-Verordnung des Gesundheitsministers;

    2. Studierende, die als Gesundheits- und Pflegepersonal im Einsatz sind;

    3. Studierende, die mit Personen gemäß Z 1 und 2 im selben Haushalt leben oder Personen gemäß Z 1 pflegen;

    4. Studierende mit Einschränkungen der Reisefreiheit (regional/national) oder in Absonderung (Quarantäne) zum Zeitpunkt der Prüfung/Erbringung der Teilleistung;

    5. Betreuungspflichtige Studierende, die auf Grund von Schul-/Kindergartenschließungen etc. nicht vor Ort teilnehmen können.

Update 17.11.2020:

Update 5.11.2020:

  • Vor-Ort-Prüfungen: Bitte beachten Sie bitte die präzisierten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen beim Update vom 2.11. (s.u.)

Update 3.11.2020:

  • Die Innenstadtgebäude der Universtiät Wien sind ab Mittwoch, 4. November, wieder zugänglich. Unverändert bleibt, dass aufgrund der aktuell geltenden COVID-19 Regelungen die Mitarbeiter*innen, wo möglich, von zu Hause aus arbeiten sollen.
  • Unterstützung und Hilfe zur Aufarbeitung der Vorkommnisse gibt es neben öffentlichen Servicestellen auch bei den Teams der Arbeitspsychologie und der Arbeitsmedizin unserer Universität. Die Kontakte finden Sie im Intranet (Login). Studierende können sich an die Psychologische Studierendenberatung der Uni Wien wenden.
  • Bitte beachten Sie die Regeln zur Anwesenheitskontrolle bei Vor-Ort-Prüfungen:
    • Bitte verwenden Sie die Listen im Lehrendeninterface inkl. verpflichtend einzutragender Platznummer.
    • Die Listen werden vom Fallmanagement eingefordert, wenn K1-Konstellationen auftreten!
    • Das Sitzplatztagebuch wird für die Studierenden verpflichtend!

Update 2.11.2020:

  • Die Lehre in der Politikwissenschaft muss auf Grund der verschärften Corona-Bestimmungen ab 3.11. ausschließlich digital abgehalten werden. Hier finden Sie eine Zusammenfassung aller relevanten Informationen für einen raschen Umstieg einer Lehrveranstaltung von "vor-Ort" oder "hybrid" auf rein digital.
  • Bereits geplante Vor-Ort-Prüfungen können unter Einhaltung verstärkter Sicherheitsvorkehrungen durchgeführt werden:
    • Zugang nur über Haupteingänge
    • In Eingangsbereichen 2m Abstand halten
    • Weisen Sie die Studierenden vor Ort auf die Hygienestandards und darauf hin, Desinfektionsmittel zu verwenden, soweit diese zur Verfügung stehen
    • Lüften Sie die Räume vor Beginn der Prüfung und zwischendurch, falls möglich
    • Im Prüfungsraum nur blaue Sitze belegen (vgl. Raumbelegungsszenario Prüfungen). Falls möglich, sollen auch nicht alle markierten Plätze besetzt werden 
    • MSN müssen auch während der Prüfung getragen werden
    • Identitätsfeststellung erfolgt am Platz. Prüfungsaufsichten tragen einen MNS und Handschuhe. Abstand von mehr als 2 Metern und der/die Studierende entfernt den MNS kurzfristig
    • Anwesenheits- und verpflichtende Platzdokumentation (entsprechende Listen stehen in u:space zur Verfügung) durch Prüfungsaufsichten. 
  • Informieren Sie bitte Ihre Studierenden über Änderungen sowohl über ufind als auch per E-Mail.
  • Die SSSt ist weiterhin über die Service-E-Mail-Adressen zu erreichen. Ab 3.11. findet kein Parteienverkehr mehr vor Ort statt.
  • Nützen Sie die neue Service-E-Mail-Adresse pruefung.powi@univie.ac.at, wenn Sie Fragen zur Prüfungsorganisation haben (4. Antritt, Vorlesungsprüfung, Masterprüfung, Defensio).
  • Beachten Sie bitte die aktualisierten COVID-Regeln für den Vor-Ort-Universitätsbetrieb im November.

Update 20.10.2020:

Update 7.10.2020:

Update 25.9.2020:

  • Das Rektorat ersucht alle Lehrenden, Teilleistungen von pi-LV aus dem SoSe bis 30.9.2020 zu akzeptieren, um den Studierenden den Studienfortschritt angesichts der außergewöhnlichen Umstände zu ermöglichen.
  • Ab sofort muss der MNS auch während der LV getragen werden:
    • Lehrende brauchen keinen MNS zu tragen, solange sie einen Mindestabstand von 2 m einhalten
    • Studierende können ihn bei Wortmeldungen kurz abnehmen sowie
    • bei Präsentationen, es muss dann aber ein Mindestabstand von 2 m zu anderen eingehalten werden
  • Bitte verwenden Sie den 'Leitfaden LV vor Ort für Lehrende', um die Studierenden über die Verhaltensregeln im Hörsaal oder SE-Raum zu informieren.

Update 22.9.2020:

Update 9.9.2020:

  • Das 'Rauminformationstool' findet sich auf der Startseite von u:space in der oberen Navigationsleiste unter 'Rauminformationen', und wenn Sie eingeloggt sind im Hilfsmenü ebenfalls auf der oberen Navigationsleiste. Darüber sind Informationen über die Anzahl der zulässigen Personen und die technische Ausstattung des Raumes abrufbar.

Update 7.9.2020:

Update 4.9.2020:

Update 3.9.2020:

Update 2.9.2020:

Update 21.8.2020:

Update 17.8.2020:

Update 24.6.2020:

  • Am 2.7.2020 findet von 10:00-12:00 eine Videokonferenz der SPL mit allen Lehrenden der Politikwissenschaft statt, um über die Erfahrungen mit der digitalen Lehre und Anforderungen an die Lehrveranstaltungsgestaltung im WS zu diskutieren.
    Sollten Sie noch keine Einladung dazu erhalten haben oder über keinen Moodle-Zugang verfügen, melden Sie sich bitte bei lehre.powi@univie.ac.at Betreff: Lehrenden-Videokonferenz

Update 19.6.2020:

  • Das Rektorat hat erste Regelungen für den Lehrbetrieb ab Oktober erlassen. Die Lehre soll in der Regel einen Mix aus Präsenz-, Digital und Hybridelementen enthalten. Ausschließlich digitale Lehre ist möglich und mit der SPL zu vereinbaren und ausschließliche Präsenzlehre wird nur in Kleingruppen möglich sein, wenn die Raumverhältnisse die Wahrung der Abstandsregeln erlauben. In jedem Fall müssen Kontaktstunden (digital oder vor Ort) im Ausmaß der lehrveranstaltungsbezogenen Semesterwochenstundenanzahl angeboten werden.
  • Zweite und dritte Prüfungstermine im September und Oktober sollen weiterhin digital angeboten werden. Ausgenommen sind MC-Prüfungen.

Update 27.5.2020:

Update 25.5.2020:

Update 14.5.2020:

  • Vor-Ort-Prüfungen. Die erste Welle der Vor-Ort-Prüfungen werden in 'Hörsaalzentren' im Juridicum und im Hauptgebäude stattfinden und Ende Mai starten und bis Mitte Juli abgehalten. Die einzelnen Termine finden Sie in u:find. Update 20.5.2020: Genaue Zeitpunkte, Hörsäle und Rahmenbedingungen werden einige Tage vor der Prüfung bekannt gegeben.
    Eine zweite Welle von kleineren Vor-Ort-Prüfungen wird ab Mitte Juni im NIG starten. Die Planung wird noch einige Tage in Anspruch nehmen.
    Die Anmeldephasen werden 14 Tage lang sein und eine Woche vor dem Prüfungstermin enden. Update 20.5.2020: Eine Abmeldung von Vor-Ort-Prüfungen ist in der Regel bis 10:00 vor dem Prüfungstag möglich. Bei digitalen Prüfungen ist in der Regel eine Abmeldung bis Mitternacht vor dem Prüfungstag vorgesehen.
  • Einreisebestimmungen für Studierende finden Sie hier.

Update 6.5.2020:

  • Vor-Ort-Prüfungen. Die ersten Vor-Ort-Prüfungen uniweit werden ab 25. Mai stattfinden. Welche das sein werden und wie die genauen Rahmenbedingungen aussehen, wird in der zweiten Maiwoche vom Rektorat bekannt gegeben werden. Die Festsetzung der einzelnen Prüfungstermine wird in Wellen erfolgen, wobei die uniweit größten Prüfungen zuerst stattfinden werden. Mit der Festlegung der Termine für Vor-Ort-VO-Prüfungen in der Politikwissenschaft ist erst in einigen Tagen zu rechnen. Bitte weiter um Geduld!
  • Digitale Prüfungen finden bereits statt bzw. befinden sich in Planung. 

Update 30.4.2020:

  • Die FAQs zur Lehre wurden aktualisiert, insbesondere was die Prüfungsplanung anlangt. Besonders interessant: Es ist möglich, den 1. Prüfungstermin einer VO aus dem SoSe mit dem 4. Prüfungstermin der gleichen VO aus dem WS 2019/20 zusammenzulegen, wenn der Prüfungsstoff gleichgeblieben ist und (update 6.5.): digital geprüft wird.
  • Vor-Ort-Prüfungen. Das Rektorat wird in der ersten Maiwoche bekannt geben, welche Vor-Ort-Prüfungen wann, wo und unter welchen Rahmenbedingungen stattfinden werden.

Update 27.4.2020:

  • Erasmus Studierende. Für Erasmusstudierende aus dem WS 2019/20 gelten die gleichen Nachfristen wie für inländische Studierende.
    Die Frist für die Abgabe von schriftlichen Teilleistungen aus dem SoSe 2020 wird einheitlich auf den 30.9.2020 festgelegt. Bitte bedenken Sie, dass Erasmus Incomings womöglich erschwerten Zugang zu den Home-Learning Plattformen und Angeboten haben. Wir ersuchen Sie, den Erasmus-Studierenden bei der Erbringung der Teilleistungen entgegen zu kommen (z.B. Arbeiten auf Englisch entgegen zu nehmen, wo dies möglich ist).

 

Update 25.4.2020:

  • Die Frist für die selbstständige sanktionslose Abmeldung von Studierenden soll, falls die Abmeldefrist zwischen dem 10.03.2020 und 30.04.2020 lag, auf den 30.4.2020 erweitert werden. Falls es sich um eine Blocklehrveranstaltung handelt, die vor dem 30.4.2020 endet, soll natürlich die Abmeldefrist davor liegen. Spätere Abmeldefristen bleiben aufrecht.
  • Die Abgabe der letzten Teilleistung für prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen des Sommersemesters 2020 wird einheitlich mit 30.9.2020 festgelegt.
  • Für Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2019/20 gilt: Studierende sollen transparent machen, welche Unterlagen etc. sie zur Verfügung hatten und unter welchen Rahmenbedingungen die Arbeiten erstellt worden sind. Lehrende sind angehalten zu überprüfen, ob eine positive Beurteilung möglich ist. Sollte die Arbeit nicht den Lernzielen entsprechen, sind Nachbesserungen im Home-learning aufzutragen (unter Berücksichtigung von zum aktuellen Zeitpunkt zugänglichen Lernunterlagen).

Update 23.4.2020:

  • Verlängerung der Nachfrist und Aussetzung der lehrveranstaltungsfreien Zeit im Sommer
    Die Nachfrist des Sommersemesters 2020 wird von 30.04.2020 auf den 30.06.2020 verlängert. Studierende haben bis zum Ende der Nachfrist Zeit, den Studien-/ÖH-Beitrag zu zahlen. Weitere Informationen finden Sie auf studieren.univie.ac.at/studienbeitrag. Die lehrveranstaltungsfreie Zeit Juli, August und September wird in diesem Jahr sistiert.
  • Verschiebung der Frist für die Erbringung von Teilleistungen
    Mit der Verlängerung der Nachfrist auf 30.06.2020 haben die Studierenden auch die Möglichkeit, ihre fehlenden Teilleistungen für Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2019/20 bis zu diesem Zeitpunkt fertig zu stellen. Studierende wurden ersucht bzgl. der Fertigstellung ihrer Teilleistungen mit den jeweiligen Lehrveranstaltungsleitungen in Kontakt zu treten (siehe auch unten Universitätsbibliothek). Bitte berücksichtigen Sie bei den Vorgaben an die Studierenden die eingeschränkten Rahmenbedingungen.
  • Prüfungen
    In dieser besonderen Situation gelten folgende Regeln:
  1. Die Methoden und Konzepte von Lehrveranstaltungen, die Beurteilungskriterien und die Beurteilungsmaßstäbe von Prüfungen können während des Semesters geändert werden. Dies ist erforderlich, da bei der Ankündigung der Lehrveranstaltung die Dauer des home-learning und das digitale Prüfen noch nicht absehbar waren.
  2. Die Methoden, die Art der Durchführung, die Beurteilungskriterien und die Beurteilungsmaßstäbe von Prüfungen sind zeitgerecht vor der Prüfung, spätestens ab dem Zeitpunkt, zu dem die Anmeldung zur Prüfung möglich ist, von den Lehrenden über u:find bekannt zu geben. Die Anmeldefrist dauert mindestens 14 Tage und die An- und Abmeldung erfolgt über u:space. Studierende sollen sich zeitgerecht abmelden, wenn sie die Prüfung nicht absolvieren können.
  3. Für die Prüfungen zu Vorlesungen sowie Modul- und Fachprüfungen aus dem WS 2019 soll es im Verlauf des Sommersemesters drei Termine geben.
  • Prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen
    Durch die Umstellungen des home-learning haben Sie die Prüfungsmodalitäten in der Regel bereits vor längerer Zeit angepasst und auf u:find bekannt gegeben. Wenn Sie durch die Möglichkeit online zu prüfen von Ihren Modalitäten komplett abweichen, so machen Sie dies bitte bis 30.04. über u:find transparent (gekennzeichnet mit "Update") und informieren Sie die Teilnehmer*innen Ihrer Lehrveranstaltung. Setzen Sie die sanktionslose Abmeldefrist in diesem Fall bis zu einer Woche nach dem Datum des Update. Danach sind die Modifikationen für die verbliebenen angemeldeten Teilnehmer*innen als verbindlich und die Teilnehmer*innen sind zu beurteilen.

Update 16.4.2020:

  • Prüfungseinsicht bei MC-Prüfungen: Es wird empfohlen, individuelles Feedback auf die Prüfungen entweder telefonisch oder per Videokonferenz zu geben, ohne die Übermittlung von Unterlagen. Wichtig ist die Identitätsfeststellung (telefonisch durch Bekanntgabe persönl. Daten wie Matr. Nummer, Geburtsdatum, sonst mit Ausweis). Generelle Prüfungseinsichtstermine können bis zu 6 Monate verschoben werden bzw. bis wieder Präsenztermine möglich sind.
  • Präsenz-Prüfungen finden voraussichtlich bis Mitte Mai nicht statt. Hier finden Sie die neuen Richtlinien für die Abhaltung von 'digitalen Prüfungen' bzw. für das Nachholen von abgesagten VO-Prüfungen.
  • In nicht prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen (Vorlesungen) empfiehlt es sich, zumindest Folien und Unterlagen über Moodle zur Verfügung zu stellen. Weitere Tipps zu den Möglichkeiten zum aktiven Lernen und zur Gestaltung von Online-Lehrveranstaltungen finden Sie unter dem oben genannten Link zum Home-Learning.
  • Wenn Sie Unterstützung im Hinblick auf die Gestaltungsmöglichkeiten digitaler Lehre benötigen, ersuchen wir Sie, die Informationsseiten des CTL zu konsultieren.
  • Die Fachbereichsbibliothek Soziologie und Politikwissenschaft bietet verschiedene Services an und wird stufenweise wieder geöffnet.
  • Solange die Bibliotheken geschlossen sind, ist es erforderlich, Lehrmaterialien (z.B. Prüfungsliteratur) elektronisch zur Verfügung zu stellen oder gegebenenfalls anzupassen. Hier geht es zur Anleitung zur direkten Verlinkung von E-Ressourcen in Moodle.
  • Beachten Sie bitte die Informationen zu E-Learning und dem Urheberrecht im Intranet.
  • In prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen wie Seminaren oder Übungen soll der Lehrbetrieb weiterhin zeitlich im vorgesehenen Lehrveranstaltungsrhythmus strukturiert sein. Es wird empfohlen, die vorgesehenen Lehrveranstaltungseinheiten einzuhalten und zu diesen Zeiten für Kommunikation mit den Studierenden zur Verfügung zu stehen.
  • Es wird erforderlich sein, auf web-basierte Formen der Kommunikation zurück zu greifen. Wir empfehlen den Einsatz von Moodle; beispielsweise ist die Forumsfunktion und die Abgabefunktion empfehlenswert. Auf der Moodle Einstiegsseite gibt es inzwischen zahlreiche Hinweise auf Einschulungen, neue Tools und Unterstützungsangebote.
  • Wir ersuchen Sie weiters zu überprüfen, ob die Teilleistungen und Beurteilungskriterien der aktuellen Situation angemessen sind, und diese gegebenenfalls zu ändern (bitte in u:space und auf Moodle). Bitte orientieren Sie sich dabei an den zu vermittelnden Kompetenzen und den Learning-Outcomes: es kommt nicht darauf an, die LV 'eins zu eins' vom Präsenz- ins Online-Format zu übertragen.
  • Für Feldarbeit in Praktika und Übungen empfehlen wir, auf Risikofaktoren und Risikogruppen im jeweiligen Forschungsfeld Rücksicht zu nehmen, Bedenken der Studierenden ernst zu nehmen, gegebenenfalls angepasste Lösungen zu suchen und mit der SPL Rücksprache zu halten.
  • MA-Abschlussprüfungen müssen bis auf Weiteres online abgehalten werden.

Die Universität Wien setzt sich zum Ziel, dass den Studierenden trotz der besonderen Umstände keine Nachteile im Studienverlauf erwachsen. Wir bitten Sie, nach Möglichkeit zu diesem Ziel beizutragen, und bedanken uns für Ihre Flexibilität.

Wir wünschen Ihnen und uns allen, dass wir diese außergewöhnliche Situation gut und gesund bewältigen.

Beste Grüße

die Studienprogrammleitungen der Fakultät für Sozialwissenschaften und der Vizedekan für Lehre.

Weitere aktuelle Informationen und Empfehlungen seitens des Rektorates finden Sie

Zum Seitenanfang