Mag. Dr. Meropi Tzanetakis

Erreichbarkeit

Neues Institutsgebäude
Universitätsstr. 7/2. Stock
Zi.-Nr.: D 211
1010 Wien
T: +43-1-4277-494 85
F: +43-1-4277-949 4
E-Mail: meropi.tzanetakis@univie.ac.at
Homepage: http://homepage.univie.ac.at/meropi.tzanetakis

Sprechstunde (findet in lehrveranstaltungsfreien Zeiträumen nicht statt)

Montag, 16:30 – 17:30 Uhr

Lehre

Lehrveranstaltungen: u:find

Kurzbiographie

Meropi Tzanetakis ist Senior Postdoc Fellow (FWF) am Institut für Politikwissenschaft. Sie studierte Politikwissenschaft, Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien (Magister, 2005) und promovierte mit Auszeichnung am Wiener Institut für Politikwissenschaft über Organisationsweisen von illegalem Drogenhandel in der Europäischen Union (Dr. phil., 2013). Im Rahmen des vom FWF finanzierten Erwin Schrödinger-Fellowships forscht Meropi Tzanetakis zur Frage, wie soziale Interaktionen der AkteurInnen von anonymen Drogenmärkten dazu beitragen Marktunsicherheiten in Bezug auf die Beurteilung des Wertes von Produkten, Wettbewerb und Kooperation zu lösen. Dazu war sie Gastwissenschaftlerin am Institut für Soziologie der Universität Essex (2018-2019) und dem Institut für Kriminologie und Rechtssoziologie der Universität Oslo (2017-2018). Davor war Meropi u.a. Gastwissenschaftlerin am Berliner Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (2016-2017), Lehrbeauftragte am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin (2017), Lehrbeauftragte am Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien (2016-2017) und Lehrbeauftragte am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien (2009-2012). Als Senior Researcher am Vienna Centre for Societal Security (2013-2017) war Meropi für die Entwicklung und das Management zahlreicher von der Europäischen Kommission (FP7) und dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (KIRAS) finanzierten Forschungsprojekte im Bereich der kritischen Sicherheitsforschung zuständig.

Forschungsschwerpunkte

Digitale Technologien, Governance illegalisierter Märkte, Kryptomärkte, Grenzüberschreitende Kriminalität, Illegale Drogenmärkte, Sicherheitspolitik, Gesundheitspolitik

Auswahlbibliographie

  • Kaufmann, Mareile & Tzanetakis, Meropi (2020): Doing Internet research with hard-to-reach communities: methodological reflections on gaining meaningful access, Qualitative Research. DOI:
    https://doi.org/10.1177/1468794120904898
  • Tzanetakis, Meropi & Stöver, Heino (Hrg., 2019): Drogen, Darknet und Organisierte Kriminalität. Herausforderungen für Politik, Justiz und Drogenhilfe (Drugs, darknet and organised crime. Challenges for politics, judiciary and drug counselling), Baden-Baden: Nomos Verlag. DOI: https://doi.org/10.5771/9783845282831
  • Tzanetakis, Meropi (2019): Informal governance on cryptomarkets for illicit drugs, In: Polese, A., Russo, A., Strazzari, F. (eds.): Governance Beyond the Law: The Immoral, The Illegal, The Criminal (pp. 343-361), Basingstoke: Palgrave Macmillan. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-030-05039-9_18
  • Tzanetakis, Meropi (2019): Digitalisierung von illegalen Märkten. Folgen, Grenzen und Perspektiven (Digitalisation of illegal markets. Consequences, limitations and perspectives), In: Feustel, R, Bröckling, U.,Schmidt-Semisch H. (Hrg). Handbuch Drogen in sozial- und kulturwissenschaftlicher Perspektive (pp.477-492), Wiesbaden: Springer VS. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-22138-6_33
  • Tzanetakis, Meropi (2019): Zu den Strukturen des Drogenhandels im Darknet, In: Tzanetakis, M. & Stöver, H. (eds.): Drogen, Darknet und Organisierte Kriminalität. Herausforderungen für Politik, Justiz und Drogenhilfe (pp.113-136), Baden-Baden: Nomos Verlag. DOI: https://doi.org/10.5771/9783845282831-111
  • Tzanetakis, Meropi (2018): Comparing cryptomarkets for drugs. A characterisation of sellers and buyers over time, International Journal of Drug Policy, 56, 176-186. DOI: https://doi.org/10.1016/j.drugpo.2018.01.022
  • Tzanetakis Meropi (2018): Social order of anonymous digital markets. Towards an economic sociology of cryptomarkets (pp. 61–80), In: Potter, G., Fountain, J., Korf, D., eds.: Place, space and time in European drug use, markets and policy. Lengerich: Pabst Science Publishers, DOI: https://phaidra.univie.ac.at/o:912044
  • Tzanetakis Meropi (2018): The darknet’s anonymity dilemma, In: Alexander von Humboldt Institute for Internet and Society (Ed.): Encore 2017. The Annual Magazine on Internet and Society Research (pp.118-125), Berlin: HIIG. DOI: https://phaidra.univie.ac.at/o:912348
  • Werse, Bernd & Tzanetakis, Meropi (Hrg., 2017): Drogen: Märkte, Akteure, Einschätzungen (Drugs: Markets, Actors, and Assessments), Special Issue, Rausch. Wiener Zeitschrift für Suchttherapie, 6(4).
  • Tzanetakis Meropi (2017): Drogenhandel im Darknet. Gesellschaftliche Auswirkungen von Kryptomärkten, Aus Politik und Zeitgeschichte, 67(46-47), 41-46, DOI: https://phaidra.univie.ac.at/o:912046
  • Tzanetakis, Meropi, Kamphausen, Gerrit, Werse, Bernd & von Laufenberg, Roger (2016): The transparency paradox. Building trust, resolving disputes and optimising logistics on conventional and online drugs markets, International Journal of Drug Policy, 5, 58-68. DOI: http://dx.doi.org/10.1016/j.drugpo.2015.12.010

Zurück