Logo der Universität Wien
Neues Institutsgebäude

Herzlich Willkommen

auf der Homepage des Instituts für Politikwissenschaft!

IPW-Newsletter, 1st Edition, July 2014

New: the Department of Political Science launches its own newsletter.

To the 1st Edition


News

Announcement
Job vacancy: research project/ two predoctoral researchers

In January 2015, at the department of Political Science/University of Vienna starts a research project, entitled “Inside the deportation gap: Social Membership for Non-Removed Migrants”. We are now looking for two predoctoral researchers (3-year contracts). Salary: according to collective bargaining agreement: §48 VwGr. B1 Grundstufe (praedoc). Extent of Employment: 30 hours/week, 3-year contract. Place of Employment: University of Vienna Funding Institution: FWF. Project start: 15 January 2015.  Applications should be submitted via e-mail to Dr. Manuela Wade no later than 20 November 2014. Please find all details and information regarding profile and applications below or on the homepage of the INEX research group: http//inex.univie.ac.at.

Further information


Auszeichnung
Dr. Alois Mock Wissenschaftspreis an Sarah Meyer

Wir freuen uns bekanntgeben zu dürfen, dass der "Wissenschaftspreis 2014“ der Dr. Alois Mock Europa-Stiftung an Sarah Meyer für Ihre Dissertation "EU supporters at a disadvantage? Party politicization of European integration in Austria" verliehen wird.

Wir gratulieren sehr herzlich!


Studierende unterstützen Studierende
SOWI-STEOP Mentoring-Programm im Wintersemester 14/15

Infos und Gruppen-Einstieg

Kontakt: mentoring.powi@univie.ac.at


Institutszeitschrift POLITIX
Neue PolitiX-Ausgabe erhältlich! "Religion & Staat"

Download Heft 35

Weitere Informationen


Fotobericht
"Inszenierte Forschung" im Schauspielhaus

Ilker Ataç vom Institut für Politikwissenschaft und Gin Müller vom Institut für Theaterwissenschaft gestalteten am 13. September 2014 einen Abend im Wiener Schauspielhaus. "Gaygusuz gegen Österreich" brachte historische und aktuelle Auseinandersetzungen um Rechte von MigrantInnen in den Theatersaal.

Fotobericht des Uni:View Magazins


Auszeichnung
Dissertationspreis für Migrationsforschung 2014 der Österreichischen Akademie der Wissenschaften an Jeremias Stadlmair

Wir freuen uns bekannt geben zu dürfen, dass der heurige Dissertationspreis für Migrationsforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften an Jeremias Stadlmair für sein Dissertationsprojekt 'Defining Citizenship by Wealth. Economic Requirements for Naturalisation in Western European Countries' verliehen wird.

Die Preisverleihung findet am 16.Oktober 2014 im Theatersaal der Akademie statt. Weitere Informationen unter: stipendien.oeaw.ac.at/de/preis/dissertationspreis-für-migrationsforschung

Wir gratulieren sehr herzlich!


Auszeichnung
UNIVIE Teaching Award 2014 an das SOWI STEOP+ Team & Lehrende des Instituts

Der UNIVIE Teaching Award 2014 wurde in der Kategorie „Erfolgreicher Studieneinstieg“ an das SOWI STEOP+ Team mit Lehrenden (Ulrich Brand, Marie-France Chevron, Johann Dvorak, Eva Flicker, Josef Hochgerner, Patric Kment, Regina Köpl, Wolfgang Kraus, Friedhlem Kröll, Daniele Lipp, Elke Mader, Hermann Mückler, Wolfgang Claudius Müller, Andrea Payrhuber, Hans Pühretmayer, Christoph Reinprecht, Rudolf Richter, Sieglinde Rosenberger, Thomas Streitfellner, Anna Weiß) und SOWI STEOP+ AssistentInnen (Anna Ellmer, Theresa Fibich, Petra Gnadenberger, Helmut Hönigmayer, Johanna Xenia Kafka, Franziska Klauser, Barbara Metzler, Alexandra Meyer, Armin Puller, Matthias Reitter, Victoria Reitter, Barbara Rieger, Anna Weiß, Mathias Johannes Zimm) verliehen. Das Institut gratuliert herzlichst.

Weitere Informationen


Auszeichnung
pro:woman Award 2014 an Absolventen des Instituts

Florian Hahn erhielt am 15. Mai 2014 den pro:woman Award 2014 in der Kategorie Sozial- und Kulturwissenschaften für seine politikwissenschaftliche Diplomarbeit. In der von Univ.-Prof. Dr. Birgit Sauer betreuten Arbeit analysiert Florian Hahn Gesetzgebungsprozesse, die dazu beitragen sollten, Abtreibungsgegner/innen von Einrichtungen wegweisen zu können, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Der Preis wurde bereits zum vierten Mal für wissenschaftliche Arbeiten in den Gebieten Familienplanung, Prävention, Schwangerschaftsabbruch, Sexualität und Geschlechterrollen ausgeschrieben. Die Arbeit wurde von einer wissenschaftlichen Jury ausgewählt. Das Institut gratuliert herzlichst.

Weitere Informationen


Publikationspreis
Die schönsten Bücher Österreichs: living rooms - Politik der Zugehörigkeiten im Wiener Gemeindebau

Die Publikation living rooms - die Politik der Zugehörigkeit im Wiener Gemeindebau, Hg. von Florian Bettel, Julia Mourao Permoser und Sieglinde Rosenberger, wurde in der Kategorie "Wissenschaft und Diskurs" zu einem der "schönsten Bücher Österreichs" premiert.

Weitere Informationen


Auszeichnung
Preis der Wiener Vielfalt (Kategorie "Weltweit denken") an Vedran Dzihic

Am 24. Oktober 2013 erhielt Dr. Vedran Dzihić, Lektor am IPW und Mitarbeiter des OIIP den "Preis der Wiener Vielfalt" in der Kategorie "Weltweit denken". Das Institut gratuliert herzlichst!

weitere Informationen


Auszeichnung
Margaretha Lupac Wissenschaftspreis 2013 an Sieglinde Rosenberger

Das Institut gratuliert herzlichst zur Verleihung!

Weitere Informationen


Download
Gesammelte Ansprachen und Vorträge des Symposiums "Maskulinismus und Politik" für Eva Kreisky

vom 12. Oktober 2012

Download (pdf)


Studie
Die ELGA Debatte in der öffentlichen Wahrnehmung

Am IPW wurde zwischen März und Juni 2012 eine Untersuchung mit 40 Fokusgruppen zum Thema „Die politische Kontroverse um die Einführung der elektronischen Gesundheitsakte (ELGA) in Österreich“ durchgeführt.
Erhoben wurden Erfahrungen und Einstellungen 1) zum österreichischen Gesundheitssystem im Allgemeinen, 2) zu unterschiedlichen Aspekten von ELGA, und 3) zu deren Wahrnehmung der politischen Kontroverse rund um die Einführung des elektronischen Gesundheitsakts.

Summary (pdf)


AUFRUF ZUR MITARBEIT BEI POLITIX

Wir suchen:
- engagierte und gesellschafts-kritische Menschen, (StudentInnen, AbsolventInnen, Uni-MitarbeiterInnen)
- Institutsangehörige:
Eine „direkte und damit interne“ Anbindung an das ipw ist essentiell für die Herausgabe einer Insitutszeitschrift.

Die Redaktionstätigkeit ist unentgeltlich und ermöglicht sowohl das Verfassenen eigener Artikel, als auch die Betreuung von Artikelanfragen.

Das Politix gibt es auch online als PDF

Hast Du Interesse an einer Redaktionssitzung teilzunehmen, dann schick einfach eine Mail an politix.politikwissenschaft@univie.ac.at. Auch für Fragen aller Art.


Bestellmöglichkeit und online Archiv der Österreichischen Zeitschrift für Politikwissenschaft (ÖZP)

Die ÖZP wird von der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaft (ÖGPW - http://www.oegpw.at) herausgegeben und ist seit über 30 Jahren das österreichische politikwissenschaftliche Journal. Die ÖZP erscheint vierteljährlich im facultas.wuv Verlag und ist im Social Science Citation Index (SSCI) verzeichnet. Bestellmöglichkeit unter http://www.oezp.at/order.php
NEU Online Archiv: Kostenloser PDF Download einzelner Artikel ab dem Jahrgang 29 (2000). Ausgenommen sind die letzten 12 Ausgaben der ÖZP.

Weitere Informationen


Events

Einladung
ipw lectures Podiumsdiskussion: Die Weltpolitik der USA nach den Kongresswahlen

Podiumsdiskussion mit Heinz Gärtner (Österreichisches Institut für Internationale Politik – oiip), Robert J. Greenan (U.S. Botschaft Wien), Anton Pelinka (Central European University Budapest) & Jürgen Wilzewski (Technische Universität Kaiserslautern) im Rahmen der ipw lectures, einer internationalen Vortrags- & Diskussionsreihe des Instituts für Politikwissenschaft, Universität Wien, in Kooperation mit dem Österreichischen Institut für Internationale Politik (oiip) und der Botschaft der Vereinigten Staaten von Amerika in Wien. Moderation: Christoph Prantner (Der Standard). Wann: Freitag, 7. November 2014, 17:00 Uhr. Wo: OMP, Sky Lounge, Oskar-Morgenstern-Platz 1, 1090 Wien.

Weitere Informationen


Angebot zur
Studienreise nach Kuba, Sommersemester 2015

Das Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien organisiert auch in diesem Studienjahr eine Exkursion nach Kuba, die von Prof. Schütz-Müller geleitet wird. Sie findet vom 26. März bis zum 18. April 2015 (Rückflug) statt. Die Flüge sind selbständig zu buchen (nach Teilnahmebestätigung durch den Exkursionsleiter).

Weitere Informationen
Programm aus dem Vorjahr


Ringvorlesung
25 Jahre Mauerfall – eine unerhörte Erfolgsstory?

Die Ringvorlesung findet im Wintersemester 2014/15 koordiniert durch die Forschungsgruppe Osteuropa Studien des Instituts für Politikwissenschaft statt. Wann: Ab 08.10.2014, wöchentlich Mittwochs, 15.00 bis 16.30 Uhr. Wo: Universität Wien, Hauptgebäude, Hörsaal 31 (Stiege 9, 1. Stock).

Weitere Informationen


Ringvorlesung
Die ökologische Krise aus interdisziplinärer Perspektive

Die interdisziplinäre Ringvorlesung findet im Wintersemester 2014/15 in Kooperation zwischen der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien, der Alpen-Adria Universität Klagenfurt-Wien-Graz, dem Institut für höhere Studien, der Universität für Bodenkultur Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien statt. Wann: Ab 09.10.2014, wöchentlich Donnerstag, 13.15 bis 14.45 Uhr. Wo: Universität Wien, Hauptgebäude, Hörsaal 16.

Weitere Informationen


Archiv
Institut für Politikwissenschaft
Universität Wien
Universitätsstraße 7/2. Stock
1010 Wien

Telefon StudienServiceStelle:
+43 (1) 4277-491 43
Telefon Institut:
+43 (1) 4277-477 02
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0