Mag. Dr. Sergej Seitz, BA MA

Erreichbarkeit

Neues Institutsgebäude
Universitätsstr. 7/2. Stock
Zi.-Nr.: B 209
1010 Wien
T: +43-1-4277-494 67
E-Mail: sergej.seitz@univie.ac.at

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Kurzbiographie

• 2007–2014 Studium der Philosophie und der Deutschen Philologie an den Universitäten Wien und Paris VIII (Vincennes/Saint-Denis)
• 2014–2016 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im FWF-Forschungsprojekt Language and Violence: The Ethico-Political Turn to Language after the Linguistic Turn (Institut für Philosophie der Universität Wien; Projektleitung: Dr. Gerald Posselt)
• 2016–2019 Universitätsassistent (praedoc) am Institut für Philosophie der Universität Wien, Lehrstuhl für Philosophie in einer globalen Welt – Interkulturelle Philosophie (Prof. Georg Stenger)
• 2019–2022 Universitätsassistent (postdoc) am Institut für Philosophie der Universität Innsbruck
• Seit 2022 Projektmitarbeiter (postdoc) im ERC Advanced Grant Prefiguring Democratic Futures am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien (Projektleitung: Prof. Oliver Marchart)

Forschungsschwerpunkte

Politische Philosophie und Sozialphilosophie, Sprachphilosophie, Radikale Demokratietheorien, Diskurse der Alterität, Theorien sprachlicher Gewalt

Auswahlbibliographie

Monografien

  • (2023) Alterität und Politik. Baden-Baden: Nomos (i.Ersch.).

Herausgeberschaften

  • (2020) Politics of Truth. Special Collection, Le foucaldien 6.1 (with Gerald Posselt).
  • (2019) Sprache, Ethik, Politik. Normative Dimensionen der Rede. Special Issue, Zeitschrift für Praktische Philosophie 6.1 (with Gerald Posselt).
  • (2018) Judith Butlers Philosophie des Politischen. Kritische Lektüren. Bielefeld: transcript (with Gerald Posselt and Tatjana Schönwälder-Kuntze).

Artikel

  • (2022) “The Aporia of Justice. Constellations of Normativity in Honneth, Derrida, and Levinas,” Levinas Studies 15 (in print).
  • (2020) “Latour, Foucault, and Post-Truth. Rethinking Critique in Times of the ‘Truth-Crisis,’” Le foucaldien 6.1/6, 1–23 (with Matthias Flatscher).
  • (2020) “Die Plebejer streiken. Literarität in Jacques Rancières politischer Philosophie,” in: Rancière und die Literatur. Ed. Erik Vogt and Michael Manfé. Wien: Turia + Kant.
  • (2019) “Of Citizens and Plebeians. Postnational Political Figures in Jürgen Habermas and Jacques Rancière,” European Law Journal 25/5, 502–507. (with Matthias Flatscher).
  • (2018) “Zwischen Ethik und Politik. Butler und das Denken der Alterität,” in: Judith Butlers Philosophie des Politischen. Kritische Lektüren. Ed. Gerald Posselt, Tatjana Schönwälder-Kuntze and Sergej Seitz. Bielefeld: transcript, 71–96.
  • (2018) “Sprachen des Widerstands. Zur Normativität politischer Artikulation bei Foucault und Rancière,” in: Foucault und das Politische. Transdisziplinäre Impulse für die politische
  • Theorie der Gegenwart. Ed. Oliver Marchart, Renate Martinsen. Wiesbaden: Springer, 185– 209 (with Gerald Posselt).

Zurück